Lernförderliche Unterrichtsmethoden

Unterricht, der anspricht

Ziel des Teilprojekts ‚Lernförderliche Unterrichtsmethoden’ ist es, erprobte Modelle für eine differenzierende und aktivierende Unterrichtskultur im Mathematikunterricht zu dokumentieren und für die Verwendung in Fortbildungen aufzubereiten. Dies geschieht mit besonderem Fokus auf die
lernschwächeren Schülerinnen und Schülern in nicht-gymnasialen Schulformen der Sekundarstufe I.

Die Materialien, die während der Projektlaufzeit entwickelt wurden, sind

  • Materialien für Lehrerinnen und Lehrer, die exemplarische Unterrichtsmaterialien und adressatengerecht aufbereitete Hintergrundinformationen für einen methodisch sinnvoll gestalteten Mathematikunterricht suchen.
  • Materialien für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die Fortbildungen zu diesem Thema durchführen.


Die Entwicklung der Materialien richtet sich dabei nach zwei zentralen konzeptionellen Leitideen:

Differenzierung
Insbesondere für die integrierten Hauptschulbildungsgänge ist eine Differenzierung nach Leistungsniveau und individuellen Zugängen ein entscheidendes Qualitätsmerkmal von Unterricht, das durch entsprechende Unterrichtsmethoden und Aufgabenauswahl umgesetzt werden kann.

Aktivierung
Gerade für schwache Lernende sind vielfältige Unterrichtsmethoden einzusetzen, in denen auch weniger der Schule zugewandte Schülerinnen und Schüler zum intensiven Arbeiten gebracht werden.

Die Wirksamkeit von Lehrerfortbildungen ist stark von der Nähe zu den Bedarfen und zum Unterrichtsalltag der Lehrkräfte abhängig. Gerade unterrichtsmethodische Konzepte müssen daher konkret und in Form übertragbarer Modelle kommunizierbar sein. Im Rahmen der deutschlandweit üblichen Fortbildungsformate kann dies am besten gelingen, wenn man die Konzepte anhand konkreter Videosequenzen an die Lehrkräfte heranträgt. Im Projekt wurden Unterrichtsmethoden zur Differenzierung und Aktivierung der Lernenden zusammengestellt und für die Lehrerfortbildung verfügbar gemacht, auch in Form videogestützter Module. Materialien und Konzepte für die Lehrerfortbildung wurden dazu entwickelt und in fünf Schulen erprobt.

 

© Deutsche Telekom Stiftung 2014

Impressum Datenschutz